Blog von Hochzeitsfotograf Berlin

S e b a s t i a n  J u n g



Hochzeitsreportage von Sandra und Martin im Schloss Kröchlendorff

Hochzeitsfotograf Berlin Brandenburg Vintage Boho Wedding Schloss Heinrichshorst Winter Blumenkranz

Traumhochzeit im Schloss Kröchlendorff

An die Hochzeit von Sandra und Martin denke ich sehr gerne zurück. Die beiden haben sich am 17.06.2017 im Schloss Kröchlendorff Landkreis Uckermark das Ja-wort gegeben und ich durfte sie an diesem Tag 12 Stunden als Hochzeitsfotograf begleiten. Aus einem spontanen Shooting in der Abendsonne entstanden atemberaubende Bilder, weshalb ich euch heute mehr Bilder von dieser wunderbaren Hochzeit zeigen und euch ein bisschen davon erzählen möchte.

 

 

Wie so oft hatten wir das Brautpaarshooting nach der Zeremonie gemacht, doch am Abend, als die Sonne unterging, schnappte ich mir das Hochzeitspaar und wir gingen ganz spontan in den nahgelegenen Schlosspark, wo wir eine tolle Blumenwiese fanden. Es kostete mich etwas Überzeugungskraft, sie zum Mitkommen zu bewegen, da ihr kleiner Sohn schon sehr müde und quengelig war. Doch ich versprach, dass in nur wenigen Minuten die besten Fotos entstehen würden. Zum Glück vertrauten die Beiden mir, aber überzeugt euch selbst – die Fotos sind wunderschön und atemberaubend geworden. Um also die Frage aller Fragen zu beantworten, wann der beste Zeitpunkt für das Fotoshooting ist, sage ich, ganz klar am Abend. Wenn es einen solch einzigartigen Sonnenuntergang  gibt, muss man ihn unbedingt nutzen! Hier entstand mein absolutes Lieblingsbild von diesem Tag.

 

 

Ein weiteres Highlight war die tolle Beziehungsebene zum Brautpaar, sowie die Aufnahme der Gäste gegenüber meiner Person. Ich wurde behandelt, wie ein Vertrauter, gar wie ein Freund. Durch meine vorherigen Kennlerngespräche und meine lockere Art gelingt es mir immer eine Beziehung zu meinen Kunden aufzubauen, was ein großer Grund dafür ist, warum meine Hochzeitsfotos so authentisch und natürlich wirken.  Aber mit Sandra und Martin gab es schon eine viel persönlichere Ebene, da ich Sandra schon auf einem Junggesellinnenabschied ihrer Freundin begleitete und infolge dessen die ersten Momente mit ihrem Sohn festhalten durfte. Somit kannte ich auch Martin schon.

 

 

Da die Hochzeitslocation sehr weit von Berlin entfernt war, habe ich dort übernachten dürfen. Da wir uns so gut verstanden, machte ich also nach den 12 Stunden nicht Feierabend, sondern feierte mit dem frisch verheirateten Brautpaar bis tief in die Nacht. Und genau deshalb liebe ich meinen Job. Eben wenn es nicht nur ein Job ist, sondern wenn ich mich in die Hochzeitsgesellschaft einfügen und ein Teil von diesem einmaligen Tag sein kann.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Hochzeitsfotograf Sebastian Jung

Tel.: +49 176 31154006

info@sj-photographie.de

 


Instagram